Trockenboden richtig verlegen

Trockenböden fĂŒr alle erdenklichen OberbelĂ€ge (wie Teppich, Laminat, PVC, Parkett, Fliesen,..) werden mit Hilfe von Estrichelementen schnell, preiswert und sauber erstellt.

Ein Trockenboden besteht in der Regel aus einem Gipsfaser-Element. HĂ€ufig sind diese Elemente mit einer DĂ€mmschicht, welche aus Mineralfaser oder Holzfaser besteht, versehen.

FĂŒr die fachmĂ€nnische Montage eines Trockenbodens benötigt man zusĂ€tzlich zu den Estrichelementen u. a. RanddĂ€mmstreifen fĂŒr den Wandanschluss.

Estrichelemente werden hĂ€ufig auf einen Belag aus Rieselschutzpapier (bei Holzbalken), Folie (bei Beton) oder TrockenschĂŒttung verklebt bzw. verklammert.

Auch der Einbau einer Fußbodenheizung lĂ€sst sich mit den entsprechenden Estrichelementen bewĂ€ltigen. Relevant fĂŒr Arbeits- und BĂŒrorĂ€ume ist die Eignung des Trockenbodens fĂŒr die Beanspruchung von Stuhlrollen, selbst diese Forderungen können mit einem Trockenboden erfĂŒllt werden.

Überdies können deutliche Verbesserung von WĂ€rmedĂ€mmung und Trittschall, sowie Brandschutzwerte von F30 bis F120 mit einem Trockenboden erreicht werden.

Kategorie(n): Trockenboden